Meine Musik – Jennie Abrahamson (Melkweg, Amsterdam, 10.03.2017)

Wie wird man als Musiker bekannt, vielleicht sogar zum „Star“? Anscheinend reicht es nicht aus, richtig gute Musik zu machen. Sicher, „gute Musik“ ist immer subjektiv, aber ich hoffe, Ihr wisst, wie ich es meine.

Jennie Abrahamson ist so eine Musikerin, sie steht über 10 Jahre auf der Bühne, hat bisher 5 Alben veröffentlicht, hat eine super Stimme und macht mit ihrer Band wie ich meine echt tolle und Musik mit hintergründigen Texten und eingängigen Melodien. Mache Titel kann man durchaus als Hit bezeichnen, zumindest sind sie das in ihrem Heimatland Schweden. Hier zum Beispiel ein Song aus Ihrem vorletzten Album, aufgezeichnet am letzten Freitag im ‚Melkweg‘ in Amsterdam:

Hier wegen der leider schlechten Tonqualität des Handys nochmal den Originaltitel:

Dieser Titel zum Beispiel wurde vor 6 Monaten auf Jennies eigenem Kanal veröffentlicht und hatte seit dem gerade 203 Aufrufe. Mir ist schon klar, daß man nicht von alleine bekannt wird, dazu gehört eben auch einiges an Werbung, und da Jennie keinem großen Label angehört, sondern ihr eigenes gegründet hat, hapert es daran vielleicht etwas. Das Musikgeschäft ist wohl auch kein Zuckerschlecken.

Nun noch kurz zu dem Konzert in Amsterdam, das war trotz einem nur zu 1/4 gefüllten Saal wirklich super. Die Stimme von Jennie Abrahamson ist live genauso toll wie auf dem Album, ihr neustes heißt übrigens Reverseries, das hab‘ ich mir im Anschluß an das Konzert geholt und auf der Rückfahrt nach Deutschland im Auto angehört, was unseren  Kurztrip nach Holland dann abgerundet und uns zudem wach gehalten hat… 🙂

Hier noch zwei Titel von Ihrem neuen Album, die ich echt gut finde und die sie zum Glück auch gespielt hat, ‚Bloodlines‘ und ‚Safe Tonight‘:

Ich hoffe, Euer nächster Konzertbesuch wird genauso schön, ich wünsche es Euch!

P.S.: hier noch ein witziges Foto aus Amsterdam, das wir auf dem Rückweg zum Auto gemacht haben (das Parken in Amsterdam ist übrigens ein Erlebnis für sich…):

Muster des Monats – ‚Paisley‘

muster-des-monats-paisley-strumpfhose
Den Ton-in-Ton Stil fand ich immer schon sehr stylisch, hier ist ein nahezu perfektes Beispiel mit super passenden Schuhen und Strümpfen.
Zu der unifarbenen Leder(?)bluse und dem etwas dunkleren Taillenmini ist das Paisleymuster in den Strümpfen ein richtig toller Blickfang, finde ich.

Mit etwas weniger hohen Absätzen (und ein bißchen mehr Stoff am Rock 😉 ) wäre das sogar noch was für mich, …

❤ Kathy

YouTube Funde…

Einfach mal kurz schauen, ob’s zum Blogthema etwas neues (oder einfach nur brauchbares) bei YouTube gibt. Das hatte ich mir vorgenommen.
Aber so einfach ist es dann doch nicht, denn das Thema Legwear ist dort im Bereich der Modevideos meist nur Nebensache, und wenn es in Videos zur Hauptsache wird, eher mit Vorsicht zu genießen.

Ich habe jedoch 5 Videos gefunden, die ich ganz gut (und teilweise auch ganz lustig) fand, diese habe ich Euch hier zusammengestellt, viel Vergnügen beim gucken.

 

❤ Kathy

 

Meine Musik – Moulettes (Köln, Studio 672 – 14.02.2017)

Wer ab und zu hier vorbei schaut, hat vielleicht meine Ankündigung für das Konzert von Konni Kass für den 1. März mitbekommen. Bei diesem Termin habe ich mich leider arg vertan, dafür 1000x Sorry. Ich hatte sogar selbst schon eine Karte an der Pinwand und nie richtig draufgeschaut. Das Konzert war bereits am 1.Februar und ich hab’s selbst verpasst 😦 und dann auch noch falsch angekündigt.
Nichts desto trotz kann ich ihr erstes Album ‚Haphe‘ allen nur wärmstens empfehlen!

Heute möchte ich Euch aber eine andere tolle Gruppe vorstellen, und das kann ich diesmal wieder aus erster Hand bestätigen, da ich am letzten Dienstag auf einem Gig für ihr neuestes Album ‚Preternatural‘ war. Hier erstmal ein Video vom Titel ‚Behemooth‘, das mein Männe lieberweise mitgefilmt hat (er hat zum Glück nicht so einen Bewegungsdrang bei Konzerten wie ich 🙂 )

Leider ist die Soundqualität vom Handy nicht berühmt (bei der Lautstärke, die aus den Boxen kam, aber doch erstaunlich), deshalb gleich hinterher der Original Studiotitel (vielleicht hört ihr auch nur diesen an, es klingt einfach viel besser.

Mich hat übrigens noch nie interessiert, welcher Musikrichtung ein/e Sänger/in oder eine Gruppe so zugeordnet wird. So unterschiedlich, wie die Titel der Moulettes klingen, macht es auch keinen wirklichen Sinn. Sicher werden reine Jazzfreunde sich weniger für diese Musik interessieren. Wer aber offen für alle Richtungen ist, und es auch mal etwas lauter mag, wird seinen Spaß an diesem Sound haben.

Jetzt noch zum Konzert im Studio 672 in Köln, das vor etwa 40-50 sehr gemischten Musikfreunden (also in einem etwa zu 1/4 ‚gefüllten‘ Raum) stattfand. Durch die dementsprechend sehr persönliche Atmosphäre kamen zwischen den Titeln kurze Gespräche zwischen Publikum und den beiden Musikerinnen auf, bei denen sie die Intention und Inspiration ihrer Songs erklären konnten. Das Album ‚Preternatural‘ handelt vielfach von der Natur (was’n Wunder 😉 ) und ihren Geschöpfen und ist meiner Meinung nach in der Geschichte der Gruppe ihr bei weitem bestes. Wie schon bei Fear of Men frage ich mich auch hier, warum nur so wenig Leute zu solchen Konzerten kommen (OK, ist halt nicht wie in ihrem Heimatland England, da spielen sie schonmal vor einigen Tausend). Aber sicher ist es auch ein Promotion-Problem, dem ich hiermit gerne nachhelfe.

Die Performance war für die beengte Location schon echt toll, wenn ich als Original-Fan mir auch eine größere Nähe zum CD-Sound gewünscht habe. Laut und Stimmungsvoll war es auf jeden Fall!

Zum Schluss noch zwei Titel, auf die ich mich auch gefreut habe, weil ich dafür schon zu Hause die Anlage voll aufgedreht hatte:

Ich wünsche Euch allen superviel Spaß bei Eurem nächsten Konzertbesuch!

❤ Kathy

Ins Netz gegangen…

Es gibt Trends, die eigentlich gar keine sind, weil sie im Grunde niemals so richtig enden. Irgendwie findet etwas den Weg in die ‚Normalität‘, ist dann aber trotzdem noch saisonalen und modeabhängigen Schwankungen unterworfen.

Als Beispiel für einen solchen ‚Nicht-Trend‘, der im Augenblick wieder In zu sein scheint (jedenfalls habe ich dies beim Surfen auf meinen gut 200 beobachteten Modeblogs und Modeseiten wie Lookbook usw. bemerkt) habe ich hier eine Auswahl aktueller Outfits zusammengestellt, die aktuell wieder mit Netzstrumpfhosen, -kniestrümpfen und -söckchen kombiniert wurden.

black-faux-fur-jacket-fishnet-tights.html
Julia von juliettecapuleti.com
Tonya auf Lookbook
Tonya von themoptop.com
Lisa von mindbodyswag.com
Lisa von mindbodyswag.com
Beatrice von thefashioncuisine.com
Beatrice von thefashioncuisine.com

So ganz ist das Thema allerdings nicht auf meine eigenen ‚Recherchen‘ zurückzuführen, erst als ich bei Mira (fraumausina.com), Vickie (vickievonfreedrinkshain.com) und Duli (dieduli.wordpress.com) sah, daß sie selbst den Trend (OK, ich nenn‘ es doch so) wieder aufgenommen haben und öfter mal wieder Outfits mit Netzstrümpfen kombinieren, habe ich mich näher damit beschäftigt.

Das tolle an Netzstrümpfen ist, daß man sie zu jeder Jahreszeit tragen kann, weil sie eher als modisches Statement (so ein bißchen ‚rebellisch‘ oder ‚verrucht‘ zu sein) getragen werden, und weniger als wärmendes Beinkleid an kalten Tagen. Im Sommer ist das Netz dann eben eher grob, im Winter kann man sogar noch eine zweite Strumpfhose dazu tragen (Layered-Look). Den angesprochenen verruchten Effekt haben Netzstrümpfe eigentlich gar nicht mehr, mit Rissen und Löchern in den Strümpfen oder einer Rücknaht (was an die Anfangszeit dieser Strümpfe erinnert) kann frau sich diesen Touch aber doch etwas zurückholen.

grayscale
Olivia von oliviaemily.com
Cansın auf Lookbook
Cansın auf Lookbook
Clara von zebratrash.com
Clara von zebratrash.com

Schwarz ist wohl zu 99% die meistgetragene Farbe bei Netzstrümpfen, was wohl historische Gründe hat. Allerdings ist das, zumindest auf hellerer Haut, auch die Farbe, die den stärksten Kontrast verspricht. Und das ist ja das Wichtigste dabei, obwohl auch farbige und hautfarbene Netzstrümpfe gut zu manchen Outfits passen.

Ich selbst trage lieber Feinstrumpfhosen mit entsprechendem Muster, weil es mir angenehmer auf der Haut (vor allem an den Fußsohlen) ist und ich abends nicht das Netzmuster auf meinen Knien habe. Ab sofort liegen die aber wieder ganz vorn in meiner Schublade…
Was ist Eure Lieblingskombi mit Netzstrümpfen? Ihr könnt auch gern ein Bild aus dem Netz im Kommentar verlinken 😉

Übrigens, man kann Netz auch prima an anderen Stellen tragen, z.B. als Armstulpen, als Handschuhe, als ganzes Top, usw.

fishnet-00

Man solle es nur nicht übertreiben… 🙂

rihanna-fishnet-mask

Ein frohes neues Jahr mit dem 3. Giveaway!

Ein superschönes und gesundes neues Jahr für Euch Alle (etwas verspätet, aber umso mehr von Herzen ❤ )!

Ich denke, der Jahresanfang ist ein guter Zeitpunkt für den Abschluss meiner ersten Giveway-Aktion anlässlich des 4. Jahrestages meines Blogs, denn es naht ja schon der 5. (-;

4ter_geburtstag

Nach dem S- und dem M-Paket ist nun also das L-Paket an der Reihe. Passend zur Jahreszeit sind es etwas wärmere Strümpfe.

Die Teilnahmebedingungen sind wieder dieselben, hier aber zur Sicherheit nochmals angegeben:

Ganz einfach – schreibe in Deinem Kommentar zu diesem Beitrag, daß Du an der Verlosung teilnehmen möchtest. Am 24. Januar werde ich dann nochmal die Würfel rollen lassen und eine von Euch auslosen. Falls Du die Glückliche bist, sende mir eine E-Mail an fashionmylegs@gmx.de (es sind keine Kontaktdaten im Kommentar notwendig, ich melde mich bei Dir) und ein paar Tage darauf kannst Du Dich über das Giveaway-Paket freuen! Noch ein Hinweis: ich versende das Giveaway auch EU-weit!

Worüber ich mich dann sehr freuen würde (ist absolut keine Bedingung!) ist, wenn Du mir nach einiger Zeit der Nutzung ein paar Zeilen zu den Strümpfen schreiben würdest, dann könnte ich dies nach der gesamten Giveaway-Aktion im Blog posten, sozusagen als Mini-Produktbewertung. Dafür schon im voraus ein Dankeschön.

Na dann: los geht’s und viel Glück!

❤ Kathy

P.S.:
Hier nochmals die Größentabelle von Fiore, vielleicht hilft sie ja bei der Entscheidung,ob Größe L für Dich das passende ist:

groessentabelle-l

 

 

 

 

 

 

 

Nachtrag zum 3. Giveaway:

Das letzte Paket geht an Hannah, herzlichen Glückwunsch! Bitte melde Dich kurz unter fashionmylegs@gmx.de bei mir, dann gehen die Strümpfe umgehend auf die Reise.

❤ Kathy

Herbst- und Winterimpressionen

Für diesen Post habe ich Euch eine Auswahl von Herbst- und Winteroutfits aus vielen der bisher vorgestellten Blogs zusammengestellt.

Auch jetzt in den eher kalten Jahreszeiten gibt es ab und zu Gelegenheiten, Jeans und Parka im Schrank zu lassen und sich mal wieder etwas zu stylen. Als allseits bekannte Frostbeule brauchte ich zwar ab und an zwei blickdichte Strumpfhosen drunter (wenn’s so richtig unter Null geht), aber mit meinem schönen kuschligen Mohairrock wird es mir dann auf dem Weihnachtsmarkt manchmal sogar zu warm 🙂

Aevoulette von aevoulettebenssalconia.blogspot.de
Aevoulette von aevoulettebenssalconia.blogspot.de

 

Irmina von fibisfashion.blogspot.de
Irmina von fibisfashion.blogspot.de

 

Martyna von fashionliars.blogspot.de
Martyna von fashionliars.blogspot.de

 

Demi von carbonchic.com.au
Demi von carbonchic.com.au

 

Aleksandra von krolowaokazji.blogspot.de
Aleksandra von krolowaokazji.blogspot.de

 

Ricarda von wie-hund-und-katze.com
Ricarda von wie-hund-und-katze.com

 

Catarina von daysofcreativity.blogg.se
Catarina von daysofcreativity.blogg.se

 

Tijana von fashionabejita.blogspot.com.es
Tijana von fashionabejita.blogspot.com.es

 

Lindsey von have-clothes-will-travel.com
Lindsey von have-clothes-will-travel.com

 

Julia von madeinkyiv.com
Julia von madeinkyiv.com

 

Stefanie von thefashionrose.com
Stefanie von thefashionrose.com

 

Aika von aikaslovecloset.com
Aika von aikaslovecloset.com

 

Kamila von newlifewithfashion.blogspot.de
Kamila von newlifewithfashion.blogspot.de

 

Ich hoffe, es waren auch ein paar Anregungen für Euch dabei!

❤ Kathy

Blogs – kurz vorgestellt

Die Bloggerin, die ich heute vorstellen möchte lebt praktisch direkt unter uns, nämlich ca. 12000 km unter unseren Füßen 🙂

Lindsey kommt aus Sidney, das ja wie jeder weiß in Australien liegt. Dementsprechend ist dort im Augenblick Frühling, deshalb habe ich mich eher bei ihren Outfits aus der letzten Herbst/Winter Saison bedient. Ihr Blog heißt ‚Have Clothes, Will Travel‘ und sie liebt es eher klassisch (vintage), mixt die Kleider aber auch gern mit modernen Accessoires. Aber schaut doch erstmal selbst…

Lindsey ist mit ihren 27 Jahre ja ein Stück jünger als ich, aber ihr Stil kommt meinem eigenen recht nahe (ich gebe zu, ich trage die Röcke nicht mehr ganz so kurz). Auch sie lässt sich von der winterlichen Witterung nicht abschrecken und trägt trotz Schnee und Eis oft Kleider. Warum auch nicht, schließlich können wir Frauen unsere Beine ja hübsch und warm ‚einpacken‘ 😉

Einige der Outfits scheinen mir zwar doch eher nur für den Blog zusammengestellt zu sein, aber im Großen und Ganzen wird sie sie wohl auch genauso im ‚richtigen Leben‘ anziehen, das kann man zumindest auf einigen der Fotos erkennen.

Beim oberflächlichen Zusammenrechnen zähle ich gut 40 Kleider und Kombinationen, 25 Paar Schuhe und sicher eine gute Schublade voller Strümpfe und Strumpfhosen in vielen Farben und Mustern. Nach dem Schreiben von Beiträgen für diese Rubrik fühlt sich mein eigener Kleiderschrank immer so leer an… 😦

❤ Kathy

50 Follower! Das spornt an…

50followerEinerseits bin ich schon ein bißchen stolz, daß ich nun schon 51 Follower für meinen kleinen Blog habe, andererseits wird mir durch solche ‚Milestones‘ auch bewußt, daß ich mich ins Zeug legen muß, um einigermaßen regelmäßig interessante und informative Beiträge zu veröffentlichen.

Am Anfang schreibt man ja eher ‚ins Blaue‘ hinein und hofft auf zufällig vorbei kommende Besucher, mit einer gewissen Anzahl an Abonnenten wird es dann mehr und mehr zu einer Herausforderung, die ich aber sehr gerne annehme!

Danke für Euer Vertrauen und  ❤ an Euch Alle!
Kathy