Konzert – Findlay, Gleis 22, Münster am 11.11.2017

 

Underrated – ein Begriff, den man bei Youtube benutzt, um Musik zu kennzeichnen, die für Ihre Qualität viel zu selten aufgerufen wurden. Meist sind die Gruppen ‚independent‘, gehören also nicht zu einem großen Label.

Das ist im Fall von Natalie Findlay ganz besonders schade, denn ihr neustes (und erstes richtiges) Album ‚Forgotten Pleasures‘ ist absolut toll geworden. Und ich weiss in diesem Fall, wovon ich spreche, denn ich habe sie im November im Münster live erlebt.

Im ‚Gleis 22‘ war ich kurz zuvor beim Konzert von Konni Kass (welche genauso underrated ist), diesmal war das Publikum noch besser drauf, die Stimmung war schon beim Support (‚RIKAS‘, die Jungs waren ebenfalls echt gut) auf 99%. Nach den ersten beiden Titel hatte Natalie ihr Lampenfieber und ihre Lederjacke abgelegt und es ging richtig los.

So gesehen sind mir die kleinen Locations eigentlich lieber, die Atmosphäre ist einfach tausend mal besser als in einer Riesenhalle. Nur ist es halt schade für die Interpreten, denn vielen ist ein größeres Publikum zu wünschen…

Hier zwei ausgewählte Videos, das zweite ist das volle Album – wer’s toll findet -> Indies leben vom Verkauf! Ich möchte sie euch jedenfalls wärmstens ans Herz legen.

 

Ich wünsche Euch wie immer viel Spaß auf Eurem nächsten Konzertbesuch!

❤ Kathy

Advertisements

Muster des Monats – ‚Schneeflocken‘

Heute morgen wurden sicher viele von Euch beim Öffnen der Jalousien von einer winterlich weißen Schneedecke überrascht (na ja, der Wetterfrosch hatte es ja angekündigt 🙂 ). Mir ging es ebenso, bei dem Anblick hätte ich am Liebsten die Rolläden gleich wieder runter gelassen und mich ins warme Bettchen gekuschelt…

Die Strumpfhosen im Bild fand ich richtig süß, die Schneeflocken glitzern edel und sie sehen auch nicht übertrieben kitschig aus. Vielleicht etwas zu dünn für kalte Tage, aber es gibt sich sicher auch dicker.

Ich als kleine Frostbeule hatte ja meine dicken Strümpfe schon Ende August herausgekramt, zum Rock waren mir 20den da schon zu kalt, brrrr…

❤ Kathy

Ein richtig schön lässiges Outfit für die eher milden Herbsttage (welche hier bei uns leider auf sich warten lassen) trägt Franny hier, und es steht ihr richtig super!

Fashion - Lifestyle - Trends!

SAMSUNG CSC

Hallo Ihr Lieben, heute melde ich mich mal wieder mit einem neuen Outfit im typischen Herbstlook zurück. Die kühle Jahreszeit hat uns inzwischen richtig fest im Griff, weswegen man sich ein paar Gedanken mehr machen muss, um nicht frieren zu müssen. Vor einigen Tagen hatte ich es auf meinem Instagram Account bereits angemerkt & nun möchte ich es auch hier noch einmal publik machen: Nicht mehr lang und dann beginnen wieder die Black Friday / Cyber Monday Aktionen, die dem Handel satte Gewinne bescheren sollen….

Mehr dazu wie gewohnt auf meinem Blog 😀

https://www.hot-port.de/2017/11/07/ombre-herbstlook-mit-g-star-raw/

Ursprünglichen Post anzeigen

Konzert – Anna Of The North (Yuca, Köln, 22.10.2017)

Dass das Yuca in Köln ein zugemauerter Bahnbogen ist, wusste ich zwar vorher, aber dass es dann doch sehr an eine vorzeitliche Höhle erinnert merkt man erst, wenn man wirklich drin ist. Gut, dass ich nicht an Klaustrophobie leide…

Der Stimmung auf dem Konzert hat die Enge aber durchaus nicht geschadet, im Gegenteil! Die meisten im Publikum kannten die Titel wohl bereits vorher, denn praktisch alle wurden zu Beginn von Vorschussapplaus begeleitet.

Annas aktuelles (bzw. erstes richtiges) Album ‚Lovers‘ hatte auch ich mir nach einigem Probehören auf YouTube schon besorgt, und fand ihren Sound gleich irgendwie toll (und auf seltsame Weise vertraut…). Ihr unscheinbares Äußeres und ihr leichter norwegischer Akzent (und auch ihre noch etwas unbeholfenen Tanzeinlagen) lassen sie super sympathisch wirken, manchmal blitzt sogar Schüchternheit/Lampenfieber durch.

Die Begeisterung der Leute im Yuca schien sie doch zu überraschen. Als sie mit ihren beiden Bandmitgliedern nach dem letzten Titel hinter dem Vorhang verschwunden war, klatschte das Publikum noch lange für eine Zugabe, doch das Licht ging an und alle dachten: das war’s dann. Dann kam Anna mit ihrem Gitarristen doch noch mal auf die Bühne und beichtete mit leiser Stimme, dass sie leider keine Songs mehr habe, was alle irgendwie zum Lachen brachte. Sie sang dann ‚Feels‘ noch einmal mit Gitarrenbegleitung und schließlich entließen wir die drei in den wohlverdienten Feierabend…

Leider sind die Handyvideos diesmal nichts geworden, es war einfach zu dunkel, dafür hier eine Auswahl von Youtube, wer will, kann ja einfach mal ein bißchen reinhören.

 

 

Wie immer zum Abschluss mein Wunsch, dass auch Ihr so viel Spaß bei Eurem nächsten Konzertbesuch haben mögt.

❤ Kathy

Zur Halloween-Party ohne (richtige) Verkleidung?

Ok, ich geb’s zu: ich verkleide mich gerne. Und das schon als kleines Mädchen (aber das gilt wohl für viele von uns). Fasching, Halloween, Motto-Parties – ich bin dabei. Zur Not (kommt öfter vor 😦 ) auch ohne Männe.

Ich weiß allerdings aus allererster Quelle (beste Freundin), daß dies nicht allen so geht. Was tut man also, wenn man zu oben genannten Gelegenheiten eingeladen wird und sogar hingehen möchte – sich aber nicht verkleiden möchte?

Hier habe ich eine kleine Sammlung von ‚Nicht-Verkleidungen‘ zusammengestellt, die sogar richtig gut ankommen könnten…

Viel Spaß Euch Allen bei Eurer nächsten Party, ob nun verkleidet oder nicht 🙂

❤ Kathy

Immer diese blöden Laufmaschen!

Kim’s Test ist zwar nicht ganz so aufwändig wie meiner, aber anscheinend hat sie werbetechnisch ‚den Dreh raus’… Daumen hoch!

Mess And More // Fashionblog aus Hamburg

Ich glaube jedes Mädchen unter uns kennt es.. Man zieht eine Strumpfhose an und zack! Hat man auch schon eine Laufmasche, obwohl man eigentlich gar nichts gemacht hat. Genau das passiert mir grundsätzlich immer in Momenten, in denen ich eine Laufmasche absolut nicht gebrauchen kann.

Ursprünglichen Post anzeigen 689 weitere Wörter